Все города > Wuppertal > Underground live: Blutjungs + The Hellboys

Underground live: Blutjungs + The Hellboys


91
17
июня
21:00

Underground
Bundesallee 268 - 274 42103 Wuppertal Germany
Blutjungs
Die Könige des Splatterpop

Art Pop zusammengemixt mit den verschiedensten Musikarten: Punkrock, Schlager, Country, New Wave, minimalistische NDW-Electronic und einiges mehr – das sind die Blutjungs aus Aschaffenburg. Um diese Vielfalt mit einem Begriff zu umfassen, bezeichnet die Band ihre Musik als „Splatterpop“, was der Sache schon sehr nahe kommt. „Splatter“ sind hier vor allem die Texte, die im krassen Gegensatz zur Musik stehen und zwischen kohlrabenschwarz, hinterlistig und absurd-gemein pendeln. Aus noch so abgründigen Geschichten winden sie dunkelschwarze Verbal-Kränze und basteln boshaft gereimte Stolperfallen. Doch das wichtigste ist, dass die vier sympathischen Katzenwerfer dabei trotzdem nie geschmacklos klingen, ein Augenzwinkern, ein Schuss Satire und jede Menge Selbstironie sind allgegenwärtig. So zockeln die Blutjungs seit nunmehr 15 Jahren durch Deutschland, Österreich und die Schweiz, vier Alben im Gepäck, die nächsten vier im Blick.
www.blutjungs.de

The Hellboys
In die Hölle und zurück
Die Hellboys sind nicht totzukriegen. Nach längerer Zwangspause meldet sich die Velberter Rock´n´Roll-Institution mit neuen Songs und neuem Bassmann eindrucksvoll zurück.
Auf der Bühne kennt man die Hellboys als schweres Rock´n´Roll-Kaliber, dass durch Spielfreude, Selbstironie und unwiderstehlich eingängige Songs überzeugt.
Jedoch brannte es in den letzten Jahren primär hinter den Kulissen lichterloh. Private Tragödien und Pflichten raubten jede Energie. Zuletzt musste Urvieh Mobby den langjährigen Dienst am Bass quittieren.
Doch die Hellboys sind nicht totzukriegen. Im 17. Jahr des Bestehens feiert der Bandnukleus um Smai-Lee (Vox), Alex (Guitar) und Eulinger (Drums) mit Macke als neuem Bassmann und einem Bündel neuer Hits seine eindrucksvolle Rückkehr.
Neuer Bassmann spielte bei Vanize und U.D.O.
„Für mich stand nie zur Debatte, die Hellboys aufzulösen“, gibt Bandgründer Eulinger zu Protokoll. „Wir haben über all die Jahre schon so viele Tiefschläge weggesteckt. Und mit Macke an Bord rocken wir mehr denn je. Der Typ ist eine Dampfmaschine.“ Kein Wunder, hat doch der „Alt-Internationale“ schon als Mitglied von Vanize, Majesty und der U.D.O.-Tourband die Welt bereist. Folgerichtig steht für das nächste Jahr auch der Nachfolger des vielbeachteten Longplayers „FireFireFire“ (2009) auf dem Plan.
Über The Hellboys
The Hellboys wurden 1998 gegründet. Neben “FireFireFire” veröffentlichten die selbsternannten Trittarsch-Rock´n´Roller bereits die EPs “To Hell And Back (1999), “Velberado´s Finest” (2000), “Evil & Horny” (2002) und „Joey Buttafucko“ (2004). Bei ihren zahllosen Gigs hat die Band unter anderem als Support für The Hellacopters, Gluecifer und The Datsuns gespielt.
www.hellboys.de

Einlass 20:00 Uhr
Beginn 21:00 Uhr

VVK: 8,00 €
AK: 10,00 €

#Country-Musik, #Dampfmaschine, #Deutschland, #E-Bass, #Humor, #Konzert (Veranstaltung), #Minimal music, #New Wave, #Österreich, #Punk (Musik), #Satire, #Schlager, #Schlagzeug, #Schweiz, #Aschaffenburg, #The Datsuns